Basiliscus Film ist eine Berliner Filmproduktionsfirma. Wir entwickeln und produzieren als Full-Service Agentur Industrie- und Imagefilme, Webvideos und Fernsehbeiträge.

Telefon: +49.(0)30.42 80 33 02
Email: post@basiliscus.net

Basiliscus Film GbR
Frobenstraße 11, 10783 Berlin
Germany

Stephanie

Stephanie Drescher ist zusammen mit Uwe Schwarze Geschäftsführerin der Berliner Filmproduktion Basiliscus Film. Sie ist das kreative Organisationstalent und arbeitet als Regisseurin, Autorin und Produzentin. Daneben schreibt Sie über Kunst, Kultur und Politik in Ihren Blog Federmonologe.

Webseite-URL: http://federmonologe.de/ E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Landschaft von oben

Auf unsere Drehreise nach Polen, in die Hafenstadt Gdynia freuen wir uns sehr. Denn wir treffen den Fotografen Kacper Kowalski. Er macht sehr besondere, unglaublich schöne Luftaufnahmen von Landschaften, die aussehen wie arrangierte Gemälde. Wenn Kacper auf den Auslöser drückt, dann schwebt er mit einem sogenannten Gyroplane über der Erde. So gelingt dem 37-jährigen ein ganz neuer Blick aus einer außergewöhnlichen Perspektive auf sein Heimatland Polen.

Wir sind mit Kacper in seiner Wohnung in Gdynia verabredet, wo er mit seiner Familie lebt. Er zeigt uns stolz sein neustes Buch, das seine Bilder veröffentlicht. Dann fahren wir gemeinsam mit ihm aufs Land. Dort steht in einer Garage sein Gyroplane, mit dem wir starten wollen. Uwe freut sich schon sehr, als zweiter Mann mit aufzusteigen. Leider fängt es an zu regnen und es ist zu windig, sodass Kacper alleine fliegen muss, alles andere wäre zu gefährlich. Der Gyroplane sieht sehr speziell aus, ein bisschen wie ein Fluggerät aus alten Zeiten. Es ähnelt einem Hubschrauber, startet aber wie ein Flugzeug. Trotz Regens: Wir bekommen eine Ahnung, wie Kacper Kowalskis Fotografien entstehen, und sind begeistert. Diese Begeisterung teilen wir. Für seine Arbeit bekam Kacper schon zahlreiche internationale Preise. Unter anderem den World Press Award 2009 und 2014.

Filmproduktion und Dreharbeiten bei Gerda Rogers

Zum Jahresbeginn kommen die Fragen: Was bringt das neue Jahr? Und welche Überraschungen hält es bereit? Könnte ein Blick in die Sterne Auskunft darüber geben? Die westliche Astrologie ist so alt wie die Menschheit und geht davon aus, dass der Zeitpunkt und der Ort unserer Geburt Einfluss auf unser Leben hat! Aber ist das tatsächlich möglich? Für das Lifestyle Magazin Euromaxx haben wir die bekannte österreichische Astrologin Gerda Rogers in Baden bei Wien getroffen und sie genau danach gefragt! Nur soviel: Es war ein sehr aufschlussreicher Tag!

Besonders interessant war die Radiosendung "Sternstunden" bei Österreichischen Radiosender Ö3, durch die Gerda Rogers gemeinsam mit der Ö3-Moderatorin Sylvia Graf führte.

Die Designerin Irene Luft und die Plauener Spitzen

Alte Tradition und zarte Mode

Die Münchner Designerin Irene Luft entwirft edle, extravagante Kleider, in die sich einfach jede Frau verlieben muss. Ihr Markenzeichen ist die Spitze, die sie im Vogtland fertigen lässt. Wir haben Irene Luft nach Auerbach in die Stickerei Reuter & Sohn begleitet. Hier entsteht die Spitze, die sie dann in ihren Kollektionen verarbeitet. Außerdem trafen wir sie in ihrem Atelier in München, in dem ihre Mode entsteht. Und haben uns natürlich auch verliebt - die Kleider sind einfach ein Traum!

Filmproduktion für einen Dokumentarfilm in Hamburg und Wien

Für unseren Film über Daniel Kroh begleiten wir den Designer nach Hamburg. Von einer Firma, die Arbeitskleidung herstellt bezieht er sein Arbeitsmaterial: Kochhosen, Schweißerhosen, Zimmermannshosen…. Aus Daniels Erzählungen wussten wir, was uns erwartet, aber die Realität sah dann doch sehr viel schöner aus. In riesigen Containern befindet sich die ausrangierte Arbeitskleidung und Daniel darf aus dem Vollen schöpfen. Seine Freude und Aufregung darüber konnten wir hautnah spüren.

Für den Global Skin Filmwettbewerb haben wir uns gemeinsam entschlossen einen kurzen Dokumentarfilm über Daniels Upcycling-Mode zu drehen. Dazu begleiteten wir den Designer auch nach Wien, wo er während der Fashionweek seine neuste Kollektion zeigen konnte.

Pop-Up Kunst begeistert Olympia-Gäste

Die Millionen Besucher der Olympischen Sommerspiele in London wollen nicht nur sportliche Höchstleistungen erleben, sie wollen auch unterhalten werden. Temporär begrenzt auf die Dauer von Olympia entsteht deshalb Pop-Up-Kunst, an der sich viele namhafte Künstler beteiligen: Vom 18. Juli bis zum 26. August poppt die Kunst irgendwo in der Stadt auf, dann ist sie wieder verschwunden.

Anschrift Büro

Informiert beiben

  • E-mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  •  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok