Basiliscus Film ist eine Berliner Filmproduktionsfirma. Wir entwickeln und produzieren als Full-Service Agentur Industrie- und Imagefilme, Webvideos und Fernsehbeiträge.

Telefon: +49.(0)30.42 80 33 02
Email: post@basiliscus.net

Basiliscus Film GbR
Frobenstraße 11, 10783 Berlin
Germany

Uwe

Uwe Schwarze ist zusammen mit Stephanie Drescher Geschäftsführer von Basiliscus Film. Er arbeitet als Kameramann, Drohnenoperator und Fotograf und ist für alle Prozesse in der Postproduktion verantwortlich.

Webseite-URL: http://www.uweschwarze.photography E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Polen

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem polnischen Restaurant tak tak

Karol A. Kasierski kochte schon als Jugendlicher gerne die traditionellen Gerichte seiner Großeltern. Da lag es nahe, dass der Pole eine Kochausbildung anfing. Nach einem halben Jahr war aber Schluß, irgendwie gefiel es ihm doch nicht, den ganzen Tag in der Küche zustehen. Karol studierte Marketing, arbeitete unter anderem als Eventmanager und Kommunikationsstratege. Auf einer Reise in sein Heimatland Polen fiel ihm eine polnische Restaurantkette auf. So etwas wollte er auch in Berlin! Er entwickelte eine Strategie: Polnisches Straßenessen, modern interpretiert.

Im tak tak, seinem polnischen Deli, bietet Karol A. Kasierski natürlich Piroggen mit ganz unterschiedlichen Füllungen an, natürlich auch vegetarisch und vegan. „Das muss in Berlin sein”, sagt der Restaurantchef. Aber die polnische Küche hat noch viel mehr zu bieten.

Mit unserem Kamerateam kochte er Zurek, eine saure Mehlsuppe, und sein Lieblingsgericht. Bei so viel Liebe zum Essen ist es dann nicht verwunderlich, dass Karol - zwar über Umwege - dann aber doch in der Gastronomie landete.

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Marokko

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem marokkanischen Restaurant Kasbah

„Als Gastgeber in meinem Restaurant wird mir nie langweilig. Ich treffe so viele unterschiedliche Menschen, sie kommen aus der ganzen Welt, essen bei mir marokkanisch. Ich liebe es!” Driss Haggoud lebt seinen Beruf. In seinem Restaurant Kasbah serviert er nicht nur die Küche seiner Heimat Marokko, nein, er möchte seinen Gästen die marokkanische Art zu Leben näher bringen. Sein kostbarstes Gericht, die 1001 Nacht-Tajine, Lamm-Tajine mit Pflaumen, erinnert ihn an seine Kindheit. Das Gericht kochte seine Mutter nur zu ganz besonderen Anlässen.

In der Fernsehserie 50 Küchen, eine Heimat stellt Driss Haggoud unserem Kamerateam sein Lieblingsgericht vor. Und wir lieben es, besonders unser Kameramann!

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Ägypten

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem ägyptischen Restaurant Koshary Lux

Eigentlich wollte Michael Landeck, der die meiste Zeit seines Lebens in Afrika verbrachte, in Kairo bleiben. Die ägyptische Hauptstadt sei seine „Psyeudoheimat”, erzählt er uns während unserer Dreharbeiten für 50 Küchen, eine Heimat. Er kennt sie wie seine eigene Westentasche, hier leben viele seiner Freunde, hier fühlt er sich wohl. Doch ein Jobangebot führt den gebürtigen Karlsruher 2011 nach Berlin und bringt ihn dazu, über einen alten Traum nachzudenken: ein Restaurant zu eröffnen. Der PR-Mann entwickelt eine ausgeklügelte Marketing-Strategie und startet das Koshary-Lux.

Koshary ist ein beliebtes ägyptisches Straßenessen, das wir natürlich gemeinsam für den Fernsehbeitrag der Serie und den dazugehörigen Restaurantführer kochen. Im Koshary Lux ist jedes Detail eine Referenz zu Ägypten: bunte Möbel, orientalische Musik und natürlich das Essen.

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Chile

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem chilenische Restaurant La tia ríca

Wie bei so vielen Köchen der DW Fernsehserie 50 Küchen, eine Heimat war es auch bei Francisco Javier de la Parra die Oma, die bei ihm die Liebe für gutes Essen weckte. In ihrer Küche verbrachte der Chilene viele Stunden, schaute ihr beim Kochen zu und naschte natürlich auch von den Köstlichkeiten, die sie kochte. Für unser Filmproduktion bereitete er Pastel de Jaiba, einen traditionellen Taschenkrebsauflauf zu, der einfach köstlich schmeckt.

Francisco Javier de la Parra betreibt sein Restaurant La tia ríca gemeinsam mit seiner Tochter Bianca, die eine sehr charmante Gastgeberin ist. Sie beide haben ein ganz konkretes Ziel: Sie wollen die chilenische Küche in Deutschland bekannter machen.

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Israel

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem israelischen Restaurant Glass

Gal Ben Moshe will kochen, seit er denken kann. Und er will es in Berlin. Hier erfüllt sich der Israeli seinen Traum vom eigenen Restaurant. Das Glass ist eine Art Experimentierwerkstatt der gehobenen Küche. Jeder Gang ist eine kleine Überraschung: fürs Auge, für die Geschmacksnerven und überhaupt. Das Gericht Steinbutt mit Blumenkohlpüree und Freekeh, das wir für die Fernsehserie 50 Küchen, eine Heimat gemeinsam kochen, ist ebenfalls von allem ein bisschen: Ein bisschen Israel, ein bisschen Berlin, ein bisschen international. Genau wie Gal Ben Moshe und sein Glass.

Anschrift Büro

Informiert beiben

  • E-mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  •  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok