Basiliscus Film ist eine Berliner Filmproduktionsfirma. Wir entwickeln und produzieren als Full-Service Agentur Industrie- und Imagefilme, Webvideos und Fernsehbeiträge.

Telefon: +49.(0)30.42 80 33 02
Email: post@basiliscus.net

Basiliscus Film GbR
Frobenstraße 11, 10783 Berlin
Germany

Header K2 Beitraege

Donnerstag, 07 December 2017

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Österreich

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem österreichischen Restaurant Nussbaumerin

Johanna Nussbaumer ist die geborene Wirtin. Ihre bestimmte, herzliche Art heißt willkommen, und das spürt ein jeder sofort, der ihr Restaurant „Nussbaumerin” in unmittelbarer Nähe vom Kurfürstendamm betritt. „In Berlin ist es so, dass du einzigartig bist oder dass du einzigartig sein kannst, mit dem was du tust. In Salzburg bist du eine unter vielen, und das war meine Motivation hier, mein österreichisches Restaurant zu etablieren und zu sagen ich bin da, und ich verkörpere Österreich für euch in Berlin,” verrät uns die Salzburgerin während der Dreharbeiten für 50 Küchen, eine Heimat.

Aus ihrer Heimat mitgebracht hat Johanna das Salzburger Bierfleisch, das wir nach einem alten Rezept ihrer Großmutter gemeinsam für unsere Filmarbeiten und das Kamerateam zubereiten. Ein absolutes Geschmackserlebnis.

Dienstag, 26 May 2015

Künstler­por­trät: Dorothee Golz - Klas­sische Meister­werke als digitale Gemälde

Dreh­arbeiten unseres Kamera­teams in Wien

Digitale Gemälde - ist das nicht schon ein Widerspruch in sich? Überhaupt nicht, wie uns die Wiener Künstlerin Dorothee Golz erklärt. Für die Fernsehserie „Meisterwerke revisited”, die wir gerade für das Lifestylemagazin Euromaxx produzieren, treffen wir Dorothee Golz in ihrem Studio in Wien. Sie zeigt uns, wie ein solches digitales Gemälde entsteht. Die Künstlerin nutzt die klassischen Gemälde der Renaissance und verwendet den Porträtausschnitt um ihn in zeitgenössische Fotografien einzufügen. So spielt sie mit den Motiven der alten Meisterwerke und setzt sie in einen neuen, modernen Kontext.

Johannes Vermeer im Computer digital neu »gemalt« und interpretiert

Vor allem Johannes Vermeers 'Mädchen mit dem Perlenohrring' hat es der Künstlerin angetan. Sie schafft für sie eine neue Umgebung, lässt sie eine Kanne Tee aufbrühen, anstatt auf ewig nur den melancholischen Schulterblick zu üben. Der Arbeitsprozess ist aufwendig, aber er lohnt sich. Die Bearbeitung des Bildes geschieht am Computer. Auf der Palette befinden sich keine Pigmente, sondern Dateien von fotografierter Haut, Stoff, Haaren etc., die von einem virtuellen Pinsel aufgenommen werden. Das endgültige Bild gibt vor eine Fotografie zu sein, dabei ist es in vielen detailreichen Bearbeitungsschritten entstanden. Damit das ursprünglich gemalte Gesicht wie eine Fotografie wirkt, muss alles Gemalte durch fotografierte Details ersetzt werden.

Ein unglaublich spannender Prozess, bei dem unser Kamerateam dabei sein konnten. Plötzlich steht „Das Mädchen mit dem Perlenohrring” von Jan Vermeer in einer modernen Küche oder läuft durch eine aktuelle Ausstellung! Sehr charmant und eine tolle Idee, wie wir finden.

Vorbereitungen zum Fotoshooting

Vorbereitungen und Einkleiden des Models

In der Umkleide

Unser Kamerateam ist "überall" mit dabei

Fotoshooting Perlenohrring

Fotoshooting für das Foto zum Perlenohrring

Künstlerporträt Dorothee Golz Fotoshooting

Dorothee Golz bei der Auswertung…

Künstlerporträt Dorothee Golz Auswertung

…der Ergebnisse des Fotoshootings am Monitor

Nachbearbeitung am Computer

Erste Nachbearbeitungen am Computer

Digital painting - does that not sound like a contradiction in itself? Not at all, says Dorothee Golz! For the series „Masterpieces" that we produce for Euromaxx, we meet the artist in her studio in Vienna. She shows us how such a painting is created! And suddenly we find “The Girl with a Pearl Earring" by Jan Vermeer in a modern kitchen or she is visiting an exhibition!

Publiziert in BLOG - NEWS
Sonntag, 04 January 2015

Die Star-Astrologin Gerda Rogers

Ein Filmporträt aus Wien für die Deutsche Welle

Was wird das neue Jahr bringen? Diese Frage beschäftigt um die Jahreswende herum besonders viele Menschen. Astrologen wie die Wienerin Gerda Rogers haben dann Hochkonjunktur. Die 73jährige Astrologin schreibt Horoskope für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften und moderiert die Radio-Sendung "Sternstunden". 2014 hat sie den WM-Titel der deutschen Fußballnationalmannschaft prophezeit.

Publiziert in Kategorie: TV-Magazine
Montag, 29 December 2014

Dreharbeiten bei der Astrologin Gerda Rogers

Wie wird das neue Jahr? Vorhersagen für einen Fernsehbeitrag aus Wien

Zum Jahresbeginn kommen die Fragen: Was bringt das neue Jahr? Und welche Überraschungen hält es bereit? Könnte ein Blick in die Sterne Auskunft darüber geben? Die westliche Astrologie ist so alt wie die Menschheit und geht davon aus, dass der Zeitpunkt und der Ort unserer Geburt Einfluss auf unser Leben hat! Aber ist das tatsächlich möglich?

Für das Lifestyle Magazin Euromaxx haben wir die bekannte österreichische Astrologin Gerda Rogers in Baden bei Wien getroffen und sie genau danach gefragt! Nur soviel: Es war ein sehr aufschlussreicher Tag!

Besonders interessant war die Radiosendung »Sternstunden« bei Österreichischen Radiosender Ö3, durch die Gerda Rogers gemeinsam mit der Ö3-Moderatorin Sylvia Graf führte.

Kameramann Gerda Rogers

Unser Kamerateam bei Gerda Rogers in Wien

Posing Gerda Rogers

Die Astrologin spielt gerne mit der Kamera

Gruppenbild Kamerateam Gerda Rogers

Gruppenfoto: Kamerateam mit Gerda Rogers

Das Jahres-Horoskop und Gerda Rogers

Die Astrologin Gerda Rogers mit Ihrer Lektüre

Radiosendung Sternenstunden Ö3

In der Radiosendung »Sternenstunden« bei Ö3

Moderatorin Sylvia Graf

Ö3-Moderatorin Sylvia Graf

Gerda Rogers bei Ö3

Gerda Rogers bei Ihrer Radiosendung »Sternenstunden«

Publiziert in BLOG - NEWS
Montag, 01 July 2013

Das Salzkammergut in Österreich

Eine Reisereportage zu den Top-Reisezielen in Österreich

Das Salzkammergut in Österreich. Eine unglaublich schöne Landschaft mit vielen Bergen natürlich und sehr einladenden Seen. Ihre türkisblaue Farbe lockt zum hineinspringen. Später erzählt uns Thomas Grabner von Joes Wasserskischule, dass die Seen eine sehr gute Wasserqualität haben. Und das sieht man!

Wir besuchen St. Wolfgang und das berühmte "Weisse Rössl", wo wir auf der überdachten Terrasse den Regentropfen zuschauen, die auf dem See tanzen. Wir flanieren im Garten und der Sommerresidenz der Kaiserin Sissi und besuchen "Hallstatt", einen idyllischen 800-Einwohner Ort. Asiaten lieben Hallstatt, das ist nicht zu übersehen. Sie lieben es sogar so sehr, dass es Architekten originalgetreu in China nachbauten.

Publiziert in Kategorie: TV-Magazine
Seite 1 von 2

Kontakt Büro

Informiert bleiben

  • E-mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  •  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.