Basiliscus Film ist eine Berliner Filmproduktionsfirma. Wir entwickeln und produzieren als Full-Service Agentur Industrie- und Imagefilme, Webvideos und Fernsehbeiträge.

Telefon: +49.(0)30.42 80 33 02
Email: post@basiliscus.net

Basiliscus Film GbR
Frobenstraße 11, 10783 Berlin
Germany

Header K2 Beitraege

Mittwoch, 31 July 2019

Polens erster Sternekoch: Wojciech Modest Amaro

Ein deutsches Kamerateam in einer polnischen Küche

In unserem Nachbarland Polen gibt es nur zwei Restaurants, die mit einem Stern ausgezeichnet sind. Das Erste war 2013 das Atelier Amaro in Warschau, benannt nach dem Chef Wojciech Modest Amaro. Das Zweite eröffnete 2017 und wird von einem Italiener betrieben. Für einen Fernsehbeitrag reiste das Kamerateam von Basiliscus Film nach Warschau.

Seit sechs Jahren behauptet Wojciech Modest Amaro seinen Stern. Sein Konzept: Tradition trifft aufs 21. Jahrhundert. Der 47-Jährige wird in Polen als Sternepionier verehrt - in einem Land, in dem fleischhaltige, einfache Gerichte beliebt sind, eine doppelte Auszeichnung. Wojciech Modest Amaro kocht ausschließlich mit besten Produkten, immer saisonal und nach alten polnischen Rezepten. Seine Motivation: Er möchte die alten Rezepte erhalten und zeigen, wie abwechslungsreich und reichhaltig die polnische Küche ist. Dafür arbeitet er mit modernen Techniken, viel Erfahrung und ausschließlich regionalen Zutaten.

Fernsehbeitrag Restaurant Amaro Warschau

Der in Schlesien geborene Wojciech Modest Amaro hat 
sein Wissen bei den verschiedensten Sterne-Restaurants in Europa erworben. Unter anderem kochte er in Ferran Adrias El Bulli und im Kopenhagener 3-Sterne-Restaurant Noma. 2012 eröffnete er sein Atelier Amaro in Warschau. Es liegt in einem kleinen Park, mitten im Zentrum der Hauptstadt und Wojciech Modest Amaro nennt es sein Versuchslabor, denn genau das ist es auch. Früher war an dem Ort eine Blues Bar und vor noch längerer Zeit, vor fast 90 Jahren standen an der Stelle des Restaurants öffentliche Toiletten. In diesem Versuchslabor definiert der Sternekoch die polnische Küche vollkommen neu – das ist einmalig in Polen.

Fernsehbeitrag über eine sehr experimentelle, polnische Küche

Er experimentiert mit moderner Technik und Wissenschaft und ist neugierig, neue Möglichkeiten in der Küche zu schaffen. Für sein Buch über die „Polnische Küche des 21. Jahrhunderts“ wurde er mit dem Grand Prix der gastronomischen Literatur in Paris ausgezeichnet. Als eines von zwei Restaurants des Landes erhielt er einen Preis der polnischen Slow-Food- Bewegung.
Aktuell hat Wojciech Modest Amaro ein limitiertes Kochbuch herausgegeben Heartmade, in dem er seine besten Rezepte veröffentlicht. Das Atelier Amaro befindet sich im Stadtviertel Solec, links der Weichsel. Sechs Gänge bietet Wojciech Modest Amaro für 72 Euro an, neun kosten knapp 100 Euro.

Basiliscus Film in Warschau unterwegs

Unser Produktionsteam trifft für den Fernsehbeitrag des Lifestyle-Magazin euromaxx den Sternekoch in seinem Restaurant in Warschau. Er kocht für uns Hirschrücken mit Johannisbeeren. Wir schauen ihm dabei über die Schulter und finden heraus, was seine Küche so einzigartig macht.

Publiziert in Kategorie: TV-Magazine
Donnerstag, 14 March 2019

Unser Kamerateam ist im Mai 2019 für eine 45 minütige Reportage in Warschau unterwegs

Stadt-Reportage mit Tipps von lokal Heros für SPIEGEL TV

Mein letzter Besuch in Warschau war im März 1996. Damals habe ich noch mit Film fotografiert, schwarz-weiss und war ganz am Anfang meiner Film- und Fotografenlaufbahn. So grau wie die Stadt auf den damaligen Fotos aussieht, so grau war sie tatsächlich - in meinen Erinnerungen auf jeden Fall. Das soll ja jetzt ganz anders sein und immer wieder wird uns erzählt, dass Warschau das neue Berlin sei. In dieser Zeit, im März 1996, ist auch der große polnische Regisseur Krzysztof Kieslowski gestorben und ich war zufällig bei der Beerdigungszeremonie mit dabei. Ich war beeindruckt, wie die Polen um ihren berühmtesten Filmemacher trauerten und wie viele Menschen zu seiner Beerdigung gekommen waren.

Im Mai dieses Jahres werden wir mit unserem Kamerateam für SPIEGEL TV Wissen einen 45minütigen Film über Warschau produzieren. Dabei ist die Idee, dass uns ganz „normale“ Warschauer ihre Stadt vorstellen und wir die Möglichkeit bekommen Einblick in ihre Lebenswelt zu erhalten und über die Bewohner der Stadt die Hauptstadt Warschau kennen lernen.

Ich glaube ja, und weiß es eigentlich auch schon, dass ich die Stadt nach über 23 Jahren nicht mehr wieder erkennen werde. Umso mehr freuen wir uns auf die Atmosphäre und die Geschichten einer sich rasant entwickelnden Stadt. Wir haben schon einige tolle und spannende Protagonisten und Stephanie möchte unbedingt in die Restaurant- und Clubszene von Warschau eintauchen. Wir sind gespannt.

Warschau 1996 Fussgaengerunterfuehrung

Fussgängerunterführung, Warschau 1996

Warschau 1996 Beerdigung Regisseur Krzysztof Kieslowski

Beerdigung des Regisseur Krzysztof Kieslowski in Warschau

Warschau 1996 Uwe Schwarze 01

Sozialistische Architektur und westliche Werbung

Warschau 1996 Stadttotale

Blick über die polnische Hauptstadt Warschau, 1996

Publiziert in BLOG
Montag, 25 January 2016

Winterschlaf - Übernachten im Fernsehturm

Ein filmisches Architekturporträt von einem außergewöhnlichen Berghotel

Filmproduktion für die Deutsche Welle

Residieren in einem spacigen Turm im tschechischen Liberec/Reichenberg. Das Hotel „Ještěd” ist das Wahrzeichen der nordböhmischen Region. Aufgrund seiner exponierten Lage, 1012 Meter über dem Meeresspiegel auf dem Berg Ještěd lässt sich dieser außergewöhnliche Bau auch kaum übersehen, sobald man nach Liberec reist. Die Stadt an der Neiße wird übrigens auch das tschechische Innsbruck genannt. Für seine einzigartige Architektur erwarb Ještěd 1969 den Auguste-Perret-Preis, ist außerdem nationales Kulturdenkmal und Bauwerk des Jahrhunderts! Zum Hotel auf dem Gipfel gelangt man unter anderem mit einer Kabinenseilbahn, diese ist eine Rarität in der Tschechischen Republik.

Mit besonderem Retro-Chic erinnern die Hotelzimmer an Kabinen in einem Raumschiff. Von jedem hat man eine atemberaubende Aussicht auf die Umgebung. Das Restaurant wurde kürzlich in den Reiseführer „Maureres Auswahl 2014” aufgenommen, somit gehört es zu den 610 besten Restaurants Tschechiens. Die Region rund um den Berg Ještěd ist beliebt für Wintersportaktivitäten. Direkt unter dem Berg befindet sich ein Skiareal mit Skifahrenmöglichkeiten, Skisprungschanzen. Wenn nötig, werden die Skipisten auch künstlich beschneit. Das Skiareal ist mit dem Hotel durch eine Kabinenbahn verbunden.

Die Filmproduktion von Basiliscus FIlm trifft den Direktor des Hotels. Er erzählt uns, warum ein Retrohotel auf dem Berg ein Anziehungspunkt ist. Milena Lánská vom Bürgerverein Ještěd 73 spricht mit uns über Geschichte und Idee des Hotels. Wir werfen einen Blick in das Restaurant und die Küche und lassen uns von Chefkoch Jiri Kucera erzählen, warum es auch eine Herausforderung sein kann, im Ještěd zu kochen. Und wir zeigen, wie man nächtigt im Hotel und wo man die besten Skipisten findet.

Publiziert in Kategorie: TV-Magazine
Dienstag, 12 January 2016

Guten Appetit, Europa: Schweizer Käsefondue

Filmbeitrag über ein Schweizer Nationalgericht

Filmproduktion für die Deutsche Welle

Das Käsefondue ist das Schweizer Nationalgericht. Das älteste Rezept für „Käse und Wein“ stammt aus dem 17. Jahrhundert. Aber wo ist es zum ersten Mal zubereitet worden? Und wer ist auf die Idee gekommen, Käse zu schmelzen und Brot hineinzutunken? Das Käsefondue soll der Legende nach irgendwo in den Alpen, in der Schweiz oder in Frankreich, von den Hirten und Bergbauern erfunden worden sein.

Basiliscus Film war mit einem Kamerateam vor Ort unterwegs und begibt sich auf Spurensuche in der Gemeinde Gruyère im Schweizer Kanton Freiburg, eine der bekanntesten Gegenden, wenn es um das Käsefondue geht. Wir treffen im Greyerzer Museum in Bulle, die Direktorin Isabelle Raboud-Schüle. Sie hat zum Thema Fondue geforscht und das wenige historische Material in ihrem Museum gesammelt. Wir zeigen in der Berghütte „Au Creux du Feu” wie ein richtiges Schweizer Käsefondue zubereitet wird und was auf keinen Fall fehlen darf. Und wir sind in der Schaukäserei „Au Maison du Gruyère” dabei, wie der Greyerzer Käse – ein wichtiger Bestandteil des Fondues - hergestellt wird.

Publiziert in Kategorie: TV-Magazine
Dienstag, 15 December 2015

TV Beitrag: Die Schweiz und das Käsefondue

Das Käsefondue ist das Schweizer Nationalgericht. Aber wo ist es zum ersten Mal zubereitet worden? Und wer ist auf die Idee gekommen, Käse zu schmelzen und Brot hineinzutunken? Das Käsefondue soll der Legende nach irgendwo in den Alpen, in der Schweiz oder in Frankreich, von den Hirten und Bergbauern erfunden worden sein. Wir begeben uns auf Spurensuche in der Gemeinde Gruyère im Schweizer Kanton Freiburg, eine der bekanntesten Gegenden, wenn es um das Käsefondue geht. Wir treffen im Greyerzer Museum in Bulle, die Direktorin Isabelle Raboud-Schüle. Sie hat zum Thema Fondue geforscht und das wenige historische Material in ihrem Museum gesammelt. Wir zeigen in der Berghütte „Au Creux du Feu” wie ein richtiges Schweizer Käsefondue zubereitet wird und was auf keinen Fall fehlen darf. Und wir sind in der Schaukäserei „Au Maison du Gruyère” dabei, wie der Greyerzer Käse – ein wichtiger Bestandteil des Fondues - hergestellt wird.

Das Gericht ist sehr einfach herzustellen, sodass in den Familien oft die Männer dafür zuständig sind. Unser Kamerateam war im Kanton Fribourg unterwegs und hat sich in der Schaukäserei La Maison die Herstellung des Gruyère-Käses zeigen lassen - die Spezialität in der Region.

Nebenbei haben wir sehr viel Fondue gegessen - unter anderem auf einem Boot, das nur dafür da ist, kleine Gruppen mit Fondue zu bewirten und dabei über die zauberhaften Seen in den Schweizer Aplen zu schippern! Überwältigende Landschaftspanoramen und Natureindrücke bekamen wir so gratis dazu. Unglaublich!

Publiziert in BLOG
Seite 1 von 4

Anschrift Büro

Informiert bleiben

  • E-mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  •  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.