Basiliscus Film ist eine Berliner Filmproduktionsfirma. Wir entwickeln und produzieren als Full-Service Agentur Industrie- und Imagefilme, Webvideos und Fernsehbeiträge.

Telefon: +49.(0)30.42 80 33 02
Email: post@basiliscus.net

Basiliscus Film GbR
Frobenstraße 11, 10783 Berlin
Germany

Das Film-Interview: Zusammenspiel von Ort, Licht und Inhalt

Gute Fragen ergeben gute Antworten. Das ist eine Weisheit, die wir während unserer journalistischen Ausbildung gelernt und verinnerlicht haben. Wir können prägnant und sehr gezielt Fragen stellen und bleiben immer charmant dabei. Aber ein spannendes Interview zu führen ist noch viel mehr, als Fragen zu stellen und nachzuhaken. Vor allem bei einem Filminterview fallen unterschiedliche Aspekte ins Gewicht. Hier kommt es auch auf das Setting, die Inszenierung und die Stimmung während des Gesprächs an.

Interview von Basiliscus Film mit Vincent Delieuvin im Pariser Louvre

Interview with Vincent Delieuvin im Pariser Louvre zur Bedeutung des Meisterwerkes »Mona Lisa«

Vorbereitungen zum Interview im Gemeentemuseeum von Den Haag

Vorbereitungen zum Interview mit Benno Tempel vom Gemeentemuseum in Den Haag im Rahmen der TV-Serie »Meisterwerke revisited«

Ein im stehen durchgeführtes Interview mit Benno Tempel

Interviewtermin mit Benno Tempel zu Kunst von Piet Mondrian

TV-Interview mit zwei Kameras und Slider

Interview im Berliner Restaurant Bosco mit zwei Kameras und Slider

Interviewführung im Restaurant für eine TV-Serie

Redakteurin Stephanie Drescher im Interview mit Restaurantbetreiber Enrique Serván

Für ein perfektes Interview benötigen wir den am besten geeigneten Ort

Ein Interview braucht einen geeigneten Ort, an dem es geführt werden kann und den passenden Hintergrund. Die Suche danach benötigt Zeit und Ruhe, die wir bei der Vorbereitung auf ein Interview immer zusätzlich einplanen. Der Ort sollte einen Bezug zur interviewten Person und zum Thema haben oder neutral sein, aber nicht belanglos. Belanglos wäre zum Beispiel eine weiße Wand als Hintergrund zu wählen. Wenn dann noch eine Zimmerpflanze als Dekoration dient, um die weiße Wand aufzulockern, sie aber eigentlich nur noch sichtbarer werden lässt, sind wir der Meinung: Das ist nicht schön und wirklich keinem Thema angemessen.

Für einen Filmbeitrag zum Thema Schönheit planten wir ein Interview mit einer Kulturwissenschaftlerin. Sie wies uns schon am Telefon darauf hin, dass sie uns nur ein einfaches, unspektakuläres Büro für die Durchführung des Interviews anbieten könne. Also überlegten wir Alternativen. Welche Räumlichkeiten hatten einen unmittelbaren Bezug zum Thema Schönheit? So fanden wir die Abguss-Sammlung Antiker Plastiken in Berlin, fragten dort um eine Drehgenehmigung an und bekamen die Erlaubnis unser Interview dort zu führen. Umgeben von Abgüssen griechischer und römischer Skulpturen, die Sinnbilder für Schönheit hatten wir genau den richtigen Ort für unser Interview gefunden.

Den richtigen Ort fuer ein Interview finden

Das Interview kann ”gesetzt” sein, das bedeutet Interviewer*in und Protagonist*in sitzen sich bequem gegenüber und führen ein Gespräch. Oder das Interview wird im Stehen geführt. Das ist dynamischer und erlaubt den Interviewten, mehr aus sich heraus zu gehen, lebhafter und bewegter zu sein. Für welche der Situationen man sich entscheidet, hängt stark vom Thema ab, den Gesprächspartner*innen oder dem visuellen Stil, für den man sich im Vorfeld entschieden hat.

Licht hellt nicht nur auf, sondern vermittelt Stimmungen

Gutes Licht spielt bei einem Interview eine sehr wichtige Rolle. Die Interviewpartner*innen richtig einzuleuchten, ist oft eine sehr zeitaufwendige Aufgabe, aber unbedingt notwendig. Nichts ist schlimmer als Schatten im Gesicht der Interviewpartner*innen, Augen, die im Dunkeln liegen oder ein überstrahlter Hintergrund. Eine bewusste Lichtsetzung erzeugt Stimmungen und kann so das Thema des Interviews noch deutlicher unterstreichen. Licht sollte immer gezielt eingesetzt werden. Wir arbeiten mit lichtsetzenden Kameramännern, die mit ihrer Erfahrung jede Interviewsituation optimal inszenieren.

Konzentriert, motiviert und gut gelaunt

Die Stimmung am Set. Ja, die ist natürlich die Basis eines jeden guten Interviews. Das bedeutet natürlich nicht, dass die ganze Zeit gelacht werden muss, das verbieten viele Themen ja auch. Aber entsteht ein bedrücktes Klima am Set, gelingt es dem Filmteam nicht, aufgeregten Interviewpartner*innen die Nervosität zu nehmen oder herrscht Hektik, Unruhe oder gar bedrückendes Schweigen, wird sich all das auch auf das Interview auswirken. Wir sind Profis für eine gute Atmosphäre, denn die hat bei uns Priorität.

Die meisten Interviewsituationen meistern wir zu zweit, mit einer Redakteurin oder einem Redakteur und einem lichtsetzenden Kameramann, der auch für den Ton verantwortlich ist. So ist das Team, das den Gesprächspartner*innen gegenüber sitzt überschaubar und die Interviewsituation fühlt sich etwas intimer an, als wenn wir mit einem 5-köpfigen Team zum Interviewtermin erscheinen würden. Die Bedeutung einer Kamera in einem solchen Setting darf man nicht unterschätzen. Wir haben schon viele Gesprächspartner*innen vor der Kamera erlebt, die im Vorgespräch am Telefon leicht, locker und pointenreich erzählen konnten und dann in der Interviewsituation vor der Kamera so nervös waren, dass wir uns erst einmal Zeit nehmen mussten, eine geeignete und vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen. Eine Kamera kann bei ungeübten Gesprächspartner*innen Stress auslösen. Unsere Aufgabe ist es diesen Stress aufzufangen und aufzulösen. Das gelingt uns fast immer. Manchmal schaffen wir es sogar, Menschen vor die Kamera zu bekommen und aus ihrem Leben erzählen zu lassen, die sich das niemals vorstellen konnten. Das ist eines der größten Komplimente, die unsere Protagonist*innen uns machen können. Wir arbeiten dafür, dass es unseren Interviewpartner*innen gut geht, sie sich öffnen können für das jeweilige Thema und im besten Fall die Kamera vergessen.

Anschrift Büro

Informiert beiben

  • E-mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok